“Das Leben so planen, wie man es gerne möchte – unbhängig von HIV.”

Früher stand in der Behandlungspraxis immer die HIV-Infektion im Vordergrund. Alles drehte sich um das Virus. Man musste “zurückstecken” und es war kein Raum mehr für anderes. Das hat sich grundlegend geändert. Mit einer HIV-Infektion das Rentenalter zu erreichen, ist heute eher die Regel als die Ausnahme. Deshalb sollte man sich auf langfristige Lebensplanungen einlassen und seine Berufs-, Partnerschafts- und Familienwünsche aktiv angehen.

Auch bei Menschen mit HIV sind es eher die “üblichen Verdächtigen”, die ausschlaggebend für eine kürzere Lebenserwartung sind. Wer z.B. raucht, übergewichtig ist und einen ungesunden Lebensstil pflegt, gefährdet seine Gesundheit– ob nun mit oder ohne HIV.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Browsing-Erfahrung zu bieten, den Website-Verkehr zu analysieren und gezielte Werbung zu schalten. Informieren Sie sich hier wie wir Cookies verwenden und wie Sie dies  kontrollieren können.