“Früher hat man mit den HIV-Patienten nur über die Krankheit gesprochen.”

Wenn Frau Dr. Anja Meurer an ihre frühen Jahre als HIV-Schwerpunktbehandlerin zurückdenkt, war das eine belastende Zeit. “Im Grunde war das Sterbebegleitung”, sagt sie offen. Heute ist der regelmäßige Kontrolltermin mit Menschen mit HIV eher eine Routineangelegenheit – angstfrei und mit optimistischem Blick in die Zukunft.

Wo HIV weniger Raum einnimmt, rücken im Arztgespräch andere Themen in den Fokus. Etwa Lebenspläne, Zwischenmenschliches oder der Job. Und natürlich: das Alter mit seinen “Zipperlein”. Als gelernte Internistin kümmert sich Frau Dr. Meurer ganzheitlich um die Gesundheit ihrer Patienten. Sie behält die Kompatibilität der HIV-Therapie mit der Behandlung anderer Krankheitsbilder im Blick.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Browsing-Erfahrung zu bieten, den Website-Verkehr zu analysieren und gezielte Werbung zu schalten. Informieren Sie sich hier wie wir Cookies verwenden und wie Sie dies  kontrollieren können.