home-page-carousel-slide-1

André und Fabian

ANDRÉ UND FABIAN UNTERSTÜTZEN DIE INITIATIVE #NOCHVIELVOR: „DAS VERALTETE BILD VON HIV IN DER ÖFFENTLICHKEIT MUSS SICH ÄNDERN“

André und Fabian möchten anderen Betroffenen und der Öffentlichkeit zeigen, dass auch mit HIV ein ganz normales Leben möglich ist – mit allem, was dazu gehört: Partnerschaft & Liebe, Beruf & Freunde, Sport & Fitness. Mit positiven Bildern und Lebensfreude wollen sie zum Abbau des Stigmas von HIV beitragen.

LEBEN MIT HIV: EIN GANZ NORMALES PAAR

André (35) und Fabian (25) sind ein glückliches Paar: Beide lieben Radfahren, treffen Freunde, André arbeitet als Berater und Fabian studiert Architektur. Und sie sind ein sogenanntes „serodifferentes“ Paar: André ist HIV-positiv, Fabian ist HIV-negativ. Im Jahr 2015 hat André die Diagnose erhalten – zunächst ein Schock für alle beide. Unsicherheit und Angst bestimmten die ersten Gedanken. André beschäftigten Fragen wie „Wie wird mein Leben jetzt weitergehen? Wie wird es mir gesundheitlich gehen? Ist Fabian jetzt auch HIV-positiv?“ In dieser Zeit lernt das Paar viel über die Erkrankung und Behandlungsmöglichkeiten, über das Bild von HIV in der breiten Öffentlichkeit und über die Probleme, die vor allem durch Stigmatisierung entstehen. Andrés Therapie zeigt schnell Erfolge: In weniger als einem Jahr verringerte sich die Viruslast in seinem Körper deutlich. Seit Ende 2015 ist das HI-Virus in seinem Blut nicht mehr nachweisbar. Beide schöpfen Kraft und Motivation aus der schwierigen Zeit, genießen ihr Leben heute bewusster und schmieden Pläne für die Zukunft. Die Diagnose schränkt das Paar in keiner Weise ein. Und André? Der fährt bei Radrennen im vorderen Feld mit und ist genauso fit wie HIV-negative Athleten.

MIT DEM RENNRAD GEGEN STIGMATISIERUNG

Die Auseinandersetzung mit dem Thema HIV und mit den gesellschaftlichen Dimensionen macht Fabian und André schnell klar, dass sie etwas tun wollen: für den Abbau von Ängsten, Vorurteilen und Stigmatisierung. Sie verbinden Andrés Leidenschaft für den Radsport mit ihrem Engagement und gründen „Andre’s Ride“. Mit dem Rennrad kämpft das Paar seither gegen HIV, für eine tolerante, aufgeklärte, bunte und vielfältige Gesellschaft. Sie arbeiten zusammen mit Kooperationspartnern wie der Frankfurter AIDS-Hilfe und dem Präventionsprojekt „Hessen ist GEIL!“. Andre’s Ride sammelt bei Benefizrennen Spenden für die Frankfurter AIDS-Hilfe. Bei Veranstaltungen und in Medien sprechen sie über Themen wie „Sport mit HIV“ oder ihre Partnerschaft.

ANDRÉ UND FABIAN MACHEN MIT BEI #NOCHVIELVOR

Nun unterstützt Andre’s Ride auch die Initiative #nochvielvor. „Viele haben noch ein völlig veraltetes Bild von HIV als todbringende Krankheit im Kopf. Das muss sich ändern. Wir wollen mit positiven Bildern und Lebensfreude zur Enttabuisierung von HIV beitragen“, erklären André und Fabian ihr Engagement. „Mit der Initiative zeigen wir, dass sich unser Leben als Paar gar nicht von dem eines HIV-negativen Paares unterscheidet. Das soll auch anderen Betroffenen Mut machen.”