Was bedeutet es “unter der Nachweisgrenze” zu sein?

Im Video erklärt der Infektiologe Prof. Dr. Rockstroh, was es mit der Formulierung “unter der Nachweisgrenze” auf sich hat. Eins vorneweg: In jedem Fall ist es ein Zeichen, dass die Therapie sehr gut wirkt. Die HI-Viren werden effektiv an der Vermehrung gehindert, ihre Konzentration im Blut ist dann entweder sehr gering oder sie sind sogar nicht mehr nachweisbar. Ein echter Ansporn dranzubleiben bei der Therapie. Denn in diesem Fall ist auch das Übertragungsrisiko stark verringert.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Browsing-Erfahrung zu bieten, den Website-Verkehr zu analysieren und gezielte Werbung zu schalten. Informieren Sie sich hier wie wir Cookies verwenden und wie Sie dies  kontrollieren können.