Anti­retro­virale Therapie — Was ist das?

Wenn Du heute mit einer HIV-Therapie beginnst, so stehen sehr wirksame HIV-Medikamente zur Verfügung. Während früher oft viele Tabletten zu verschiedenen, festgelegten Zeitpunkten über den Tag verteilt eingenommen werden mussten, gibt es heute HIV-Therapien, bei der nur eine oder wenige Tabletten täglich eingenommen werden müssen. Dein Arzt kennt alle zur Behandlung Deiner Infektion geeigneten Medikamente und bespricht mit Dir, welche Form der Therapie für Dich in Frage kommt. Sprich mit Deinem Arzt offen über Vorbehalte, Fragen, Ängste und Wünsche, denn ganz wichtig ist die tägliche Einnahme. Dein Arzt wird Dir erklären, warum das so ist und was damit gemeint ist. Bist Du unsicher, solltest Du ihn fragen.

Das Virus verändert sich leider ständig, was für die Behandlung eine große Herausforderung darstellt. Bei der antiretroviralen Therapie kommen deshalb Medikamente zum Einsatz, die an verschiedenen Stellen der HIV-Vermehrung angreifen und den Befall weiterer Immunzellen verhindern. Durch die Kombination der Wirkstoffe, die an verschiedenen Stellen ansetzen, ist die Therapie besonders effektiv.

Diese Wirkstoffe lassen sich in verschiedene Substanzklassen einteilen, aktuell werden fünf unterschiedliche Substanzklassen eingesetzt.

  • Nukleosidale bzw. Nukleosidanaloge Reverse-Transkriptase-Hemmer (NRTIs)
  • Nicht-Nukleosidale bzw. Nicht-Nukleosidanaloge Reverse-Transkriptase-Hemmer (NNRTIs)
  • Integrase-Hemmer (INIs)
  • Protease-Hemmer (PIs)
  • Fusions- bzw. Eintritts-Hemmer (EIs)

Eine Übersicht zur Vermehrung von HIV und wie die verschiedenen Substanzklassen dies verhindern findest Du auf der Unterseite Das HI-Virus.

Du brauchst Dir die Namen nicht zu merken. Dein Arzt weiß aber, welcher Wirkstoff zu welcher Substanzklasse gehört und er weiß, wie diese zu kombinieren sind, damit Deine Therapie funktioniert. Frag ihn, warum er Dir welche Therapieform empfiehlt, er wird es Dir erklären.

Bei der „antiretroviralen Therapie“ (ART) werden zum Beispiel drei Wirkstoffe aus zwei verschiedenen Substanzklassen miteinander kombiniert: Als Basis der Therapie werden oft zwei NRTIs empfohlen (s. DÖL Guidelines), in der Fachsprache „Backbone“ genannt. Der „Backbone“ wird mit mindestens einer weiteren antiviral wirksamen Substanz aus der Klasse der INIs, PIs oder NNRTIs ergänzt.

Aktuell stehen mehrere verschiedene Vertreter aus der Wirkstoffklasse der NRTIs, die als „Backbone“ eingesetzt werden können, zur Verfügung. Dein Arzt kann Dir erklären, auf welchen „Backbone“ sich Deine Therapie stützt.

Weitere Informationen zur Wirkweise der Medikamente findest Du unter Das HI-Virus.

Unter Therapietreue versteht man die sorgfältige Einhaltung des Behandlungsplans. Dein Arzt wird Dich darauf hingewiesen haben, wie wichtig es gerade bei HIV ist, den Therapieplan konsequent und richtig zu befolgen.

HIV vermehrt sich schnell und verändert sich leider auch ständig. Daher ist es so wichtig, dass Du immer einen ausreichend hohen Wirkspiegel im Blut hast, der die Virusvermehrung hemmt. Wenn Du also die Einnahme der Tabletten immer wieder vergisst, auslässt oder die falsche Dosierung nimmst, kann die Therapie nicht optimal funktionieren. Manche Medikamente musst Du zu einer Mahlzeit, andere auf nüchternen Magen nehmen, weil sie sonst nicht optimal in die Blutbahn aufgenommen werden können.

Weichst Du öfter vom Therapieplan ab, so kann es sein, dass die Tabletten irgendwann überhaupt nicht mehr wirken, weil sich das Virus wegen des niedrigen Wirkspiegels im Blut so verändert hat, dass die Medikamente nicht mehr angreifen können: Das Virus ist dann resistent geworden. Dann muss die Therapie auf andere Medikamente umgestellt werden, die vielleicht nicht so gut verträglich sind oder von denen Du auch mehr Tabletten nehmen musst, als bei Deiner aktuellen Therapie.

Wenn Du Probleme haben solltest, Dich an die Therapievorgaben zu halten, so können Dein Arzt und Du gemeinsam Strategien entwickeln, die es Dir einfacher machen oder, die besser auf Deine individuellen Möglichkeiten, z.B. Tagesrhythmus oder Verträglichkeit, zugeschnitten sind.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Browsing-Erfahrung zu bieten, den Website-Verkehr zu analysieren und gezielte Werbung zu schalten. Informieren Sie sich hier wie wir Cookies verwenden und wie Sie dies  kontrollieren können.